Kulturbeutel aus alten Jeansresten

Ich war mal eine Jeans……. jetzt bin ich ein Kulturbeutel. Jeans in passende Stücke schneiden, zusammennähen und mit einem Reißverschluss versehen. Weil ich noch ein paar zugegebener Weise infantile Aufnäher hatte die noch weg mussten, kamen sie hier zu Einsatz. Sie baumeln jetzt an einer aufgenähten Wäscheleine.

Der Kulturbutel ist „freestyle“ genäht. Nehmt einfach alte Jeanshosen und schneidet aus den Beinen, dem Bund und den Taschen Teile raus, die Euch gefallen. Ich persönlich habe darauf geachtet, dass ich einige der Doppelnähte der Jeans mit einarbeiten konnte. Aber passt auf, dass die nicht unbedingt an den Reißverschluss treffen, denn sonst schafft die Nähmaschine vermutlich nicht, die dicken Nähte zu nähen. Fügt alle Teile zu gleich großen Teilen für Vorder- und Rücksseite zusammen, näht oben einen Reißverschluss rein und schließt die übrigen Nähte.

Ich habe noch einen kleine Schlaufe drangenäht. Dann Sonnensachen rein und ab in den Urlaub 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s